Unsere AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der WMB-Walther GmbH
für Konsumenten bei Fernabsatzverträgen und Verträgen im elektronischen Geschäftsverkehr

1.    Geltungsbereich
1.1    Die allgenmeinen Geschäftsbedingungen bilden die Grundlage zwischen uns und dem Interessent, Besteller für alle Verträge, Lieferungen, Beratungen, Auskünfte und sonstigen Leistungen.
1.2    Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten bei Bestellungen über den Internetshop in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

2.    Vertragsschluss
2.1    Unsere dargestellten Produkte im Internetshop beinhalten ausschließlich eine Aufforderung an den Besteller zur Abgabe eines Vertragsangebotes. Wird durch eine Bestellung das Angebot angenommen, kommt ein Vertragsschluss zu Stande, im Sinne des § 145 BGB. Der Zugang wird dem Käufer verbindlich per E-Mail bestätigt.
2.2    Etwaige Eingabefehler bei der Abgabe Ihrer Bestellung, können bei der abschließenden Bestätigung vor dem Absenden Ihrer Vertragserklärung korrigiert werden.
2.3    Die maßgeblichen Eigenschaften der angebotenen Artikel sowie die Gültigkeitsdauer befristeter Angebote entnehmen Sie in den einzelnen Produktbeschreibungen.
2.4    Der Vertragsabschluss erfolgt unter dem Vorbehalt der richtigen und rechtzeitigen Belieferung durch die Zulieferer des Verkäufers. Der Käufer wird über die Nichtverfügbarkeit der Ware sofort informiert. Eine entsprechende geleistete Kaufpreiszahlung wird unverzüglich zurückerstattet.
2.5   Der Kaufvertrag mit uns kommt zustande, wenn wir die Bestellung des Kunden innerhalb von 2 Werktagen (ein Kalendertag, nicht Sonntag oder bundesweit geltender gesetzlicher Feiertag ist.) schriftlich oder in Textform annehmen. Entscheidend ist der Zeitpunkt des Zuganges der Annahmeerklärung beim Besteller.
 
3.    Preise
3.1    Unsere Verkaufspreise verstehen sich in Euro, im Internetshop inklusive Mehrwertsteuer. Es gelten die Verkaufspreise zum Zeitpunkt der Auftragserteilung.
3.2    Nebenkosten wie Versand sind in den Verkaufspreisen nicht enthalten und werden bei der Bestellung angezeigt und gesondert berechnet. 

4.    Zahlungsbedingungen
4.1    Unsere Rechnungen sind mit ausgewiesener gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer sofort fällig, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart wurde.
4.2    Die Zahlung gilt erst als erfolgt, wenn sie auf unserem Konto gutgeschrieben ist.
4.4    Eine Aufrechnung von Forderungen, kann nur mit rechtskräftig festgestellten, unbestrittenen oder von uns anerkannten Gutschriften erfolgen.

5.    Lieferzeit, Lieferung
5.1    Aufträge werden unverzüglich ausgeführt, sofern keine weiteren Rückfragen zum Besteller bestehen.
5.2    Durch den Eintritt von unvorhersehbaren außergewöhnlichen Umständen, wie Betriebsstörung, behördliche Eingriffe, Verzögerung in der Anlieferung wesentlicher Materialien, Energieversorgungsschwierigkeiten, Streik oder Aussperrung bei uns oder unseren Unterlieferanten, verlängert sich die vereinbarte Lieferzeit in angemessenen Umfang. Sollten wir uns bei Eintritt solcher Hindernisse bereits in Lieferverzug befinden, sind diese nicht von uns zu vertreten. Beide Vertragspartner sind dann berechtigt vom Vertrag zurückzutreten.
5.3    Wir sind zu Teillieferungen mit Teilrechnungen in zumutbaren Umfang berechtigt.
5.4    Die für unser Warensortiment angegebenen Maße unterliegen den handelsüblichen Abweichungen, es sei denn wir hätten die Einhaltung ausdrücklich zugesichert.
5.5    Für die Einhaltung der Lieferfristen setzen wir den rechtlichen Eingang der gesamten Unterlagen des Bestellers voraus, die wir für die Ausführung des Auftrages benötigen.
5.6    Die Frist für die Lieferung von Waren beginnt bei Zahlung per Vorkasse am Tag nach Erteilung des Zahlungsauftrags an das überweisende Kreditinstitut, bei Zahlung auf Rechnung am Tag nach Vertragsschluss zu laufen und endet mit dem Ablauf des letzten Tages der Frist. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder einen am Lieferort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag.
5.7    Sonderbestellungen und spezielle Anfertigungen nach Kundenwunsch, die für den Besteller separat angefragt und beschafft werden, sind vom Umtausch ausgeschlossen. Die Lieferzeit der Artikel richtet sich nach den jeweiligen Vorgaben unserer Lieferanten. 5.8    Kommt der Besteller aus irgendwelchen Gründen schuldhaft in einem Annahmeverzug, so sind wir berechtigt den entstandenen Schaden einschließlich Mehraufwand in Rechnung zu stellen.

6.    Eigentumsvorbehalt
6.1    Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher Forderungen aus der Geschäftsverbindung zwischen uns und dem Besteller unser Eigentum.
6.2    Wir berechtigen den Besteller, sich die in unserem Eigentum befindlichen Artikel (Vorbehaltsware) im normalen Geschäftsverkehr weiter zu veräußern. Der Besteller tritt schon jetzt alle Forderungen aus dem Verkauf der Vorbehaltsware an uns ab. gleichgültig ob die Vorbehaltsware vor oder nach der Verarbeitung oder Verbindung mit einer anderen Sache weiterveräußert wird oder nicht. Bei weiterveräußerter Vorbehaltsware, die mit einer anderen Sache verarbeitet oder verbunden ist oder nicht, wird die Forderung des Bestellers gegenüber seinen Abnehmern in Höhe des zwischen uns und dem Besteller vereinbarten Lieferwertes an uns abgetreten.
6.3    Bei Verarbeitung oder Verbindung der Vorbehaltsware mit anderen Materialien erwerben wir Miteigentum im Verhältnis des Wertes unserer Vorbehaltsware zu dem Wert der neu entstandenen Sache. Der Besteller verwahrt die neu erstandene Sache mit der nötigen Sorgfalt kostenlos für uns.
6.4    Der Besteller ist trotz einer Abtretung an uns berechtigt, seine Forderung gegenüber dem Abnehmer geltend zu machen. Unsere Ermächtigung die Forderung beim Abnehmer einzuziehen tritt nur dann in Kraft, wenn der Besteller seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt. Sobald der Besteller seine Forderung beim Abnehmer einzieht, steht uns der Erlös in Höhe des vereinbarten Lieferwertes für die Vorbehaltsware zu.
6.5    Wir verpflichten uns, die uns zustehenden Sicherungen nach unserer Wahl und auf Verlangen des Bestellers insoweit freizugeben, als der Wert die zu sichernden Forderungen um mehr als 20% übersteigt.

7.    Beanstandungen
    Offene Mängel sind unverzüglich nach Erhalt der Ware schriftlich und mit detaillierter Angabe zu Rügen. 

8.    Gewährleistung und Haftung
8.1    Sobald uns eine berechtigte Mängelrüge vorliegt, behalten wir uns die Entscheidung zur Nachbesserung oder Ersatzlieferung vor. Schlägt die Nachbesserung fehl oder kann der Mangel durch Ersatzlieferung nicht behoben werden, ist der Besteller zur Minderung des Preises oder zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.
8.2    Für Ersatzlieferungen und Nachbesserungsarbeiten haften wir im gleichen Umfang wie für den ursprünglichen Artikel. Die Ersatzlieferungen beginnt die Gewährleistungsfrist von neuem.
8.3    Wir übernehmen keine Gewähr für Schäden die durch natürliche Abnutzung, fehlerhafte oder unsachgemäße Verwendung oder durch Nichtbeachtung unserer Vereinbarungs- und Verwendungshinweise entstehen. Wir sind von jeglicher Haftung frei, wenn der Besteller eigenmächtig Änderungen am Liefergegenstand vorgenommen oder veranlasst hat.
8.4    Der Besteller kann keinen Schadensersatz für Lieferungen und Leistungen verlangen, die im Zusammenhang mit Gewährleistungsansprüchen stehen. Weist der Liefergegenstand eine vertraglich zugesicherte Eigenschaft nicht auf, kann der Besteller Schadensersatz fordern.
8.5    Werden in diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen dem Besteller nicht ausdrücklich Rechte und Ansprüche zugestanden, sind sie ausgeschlossen. Dieser Ausschluss gilt insbesondere für Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung. Verzug, positiver Leistungsverletzung, Verschulden beim Vertragsabschluss, unerlaubter Handlung, Verletzung vertraglicher Nebenabreden, Verletzung unserer Pflicht zur Ersatzlieferung oder Nachbesserung, wenn und soweit der Schaden nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

9.    Erfüllungsort, Gerichtsstand, anwendbares Recht
9.1    Erfüllungsort für unsere Lieferungen und Leistungen ist der Firmensitz in 99310 Arnstadt.
9.2    Die für den Vertragsabschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch und es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sofern der Besteller Verbraucher ist, bleiben die nach dem Recht des Staates, in welchem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, zum Schutz des Verbrauchers anzuwendenden gesetzlichen Regelungen und Rechte, von welchen nicht durch Vereinbarung abgewichen werden darf, von dieser Vereinbarung unberührt.

10. Kostentragung der regelmäßigen Kosten der Rücksendung im Falle der Ausübung des Widerrufsrechtes
Der Käufer trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung im Falle der Ausübung des Widerrufsrechtes.
 

Diese Seite drucken